Machen Sie diese Fehler in Englisch?

von

Autorin: Doris Graf

“Please, can I have more informations” ist sicherlich einer der häufigsten Sätze mit eingebautem Fehler, der mir in fast jeder Lerngruppe – egal ob Duale Hochschule, Firmenseminar oder Volkshochschulkurs – begegnet. Für Deutsche sind es eben InformationEN, die sie benötigen. Da klingt die Einzahl eher seltsam, ist aber so information, ohne jedes S.

Manch ein Fehler in der englischen Sprache hat sich nach Jahren des Gebrauchs so im Kopf ‘eingenistet’, dass er sich nur mit konzentriertem Aufwand korrigieren lässt (den Willen dazu immer vorausgesetzt!). Auf dieser Seite sollen in den kommenden Wochen einige dieser ach-so-häufigen Fehler im “deutschen Englisch” unter die Lupe genommen werden.

“Do you like a coffee?”
Diese Frage ist generell zu verstehen im Sinne von “Trinken Sie gern Kaffee?”. Meistens möchte der Frager jedoch damit seinem Gegenüber eine Tasse Kaffee anbieten. Entsprechend sollte die Frage lauten: “Would you like (a cup of) coffee?”

“Did you have many rain during your holiday?”
Der Umgang mit zählbaren und nicht-zählbaren Dingen! Kennen Sie diesen Satz?
Regen – bestenfalls einzelne Tropfen! – lässt sich nun mal nicht zählen. Er gehört damit zu den sog. uncountable nouns d.h. den nicht-zählbaren Substantiven. Korrekt wäre es so:
“Did you have much rain during your holiday?” Freundlicher wäre jedoch die Frage so: “Did you have nice weather?”
Ebensolche gängigen Substantive sind z. B. time, love, attention, music, water, art, u.s.w., die das Wort much erfordern.
Ist dieser Regen jedoch erst einmal in Regentonnen gesammelt, lassen sich die Tonnen zählen: “How many barrels of rainwater did you collect?”

Wie sagen Sie Zeugnis auf Englisch?
Haben Sie’s gewusst? UK: (school) report, US: report card, wenn es um Schulzeugnisse geht.
Bei Arbeitszeugnisse vom Arbeitgeber spricht man von (letter of) reference oder letter of recommendation, oder auch testimonial.
Bei einem Hochschulzeugnis bzw. –diplom ist university graducation certificate ein treffender Begriff.

Und hier noch einige „falsche Freunde“ (false friends), wie ich Sie öfter höre:

“I was sitting on a bank when he arrived.” Die deutsche Sitzbank ist “bench” in der englischen Sprache.
Bank bezieht sich, wie im Deutschen auch, u. a. auf das Finanzinstitut.

He goes to a gymnasium. Was der Sprecher hier sagen will ist im britischen Englisch die “grammar school”, im amerikanischen Englisch die „high school“. Die „grammar schools“ sind heutzutage jedoch großenteils sog. „comprehensive schools“ (Gesamtschulen). Unter „gymnasium“ (oder „gym“) wird allgemein eine Turnhalle verstanden. Für die meisten wenig verlockend. :-)

Demnächst geht es weiter mit diesen Deutsch-Englischen Fehlerteufelchen.

Stay tuned!

Doris Graf

© 2017 WBC Südwest - Impressum

/*]]>*/