Rückblick 30.11.2011
Event 30.11.2011

Rückblick 30.11.2011

von


Von der Insel Reichenau, der Seestadt Konstanz, der Smart-Stadt Böblingen und aus einigen Gemeinden zwischen diesen haben sich um die 20 Businessfrauen und -Männer beim letzten Event des Jahres 2011 des Women’s Business Club Südwest (WBC) am 30. November in der Kanzlei Limberger Fuchs Koch & Partner (LFK) in Villingen-Schwenningen getroffen.

Nach Begrüßung von WBC-Gründerin Marianna Leins und Martina Rapp Steuerberaterin, Dipl.-Volkswirtin von der Kanzlei LFK wurden die Teilnehmer von Sabine Herbst, Mediendesignerin (www.herbst-mediendesign.com) wachgeküsst. Frau Herbst hat in ihrem informativen Vortrag nicht nur den Unterschied zwischen Corporate Identity und Corporate Design anschaulich erklärt, sondern die Wichtigkeit der einzelnen Elemente, wie z. B. Logo, Visitenkarten und Papierqualität betont.

Im Vortrag wurde über Schmuckschrift und Zusatzschrift und deren Kombinierbarkeit gesprochen. Frau Herbst ist sogar auf Themen wie unterschiedliche Grafikformate wie z. B. eine Vektor-Datei für eine evtl. Fahrzeugbeschriftung oder auf die Wichtigkeit der richtigen Skalierung eingegangen.

Bei der Komplexität des Themas sind auch ganz aktuelle Bereiche wie Social Media, Blogs, Verzeichnisse und Suchmaschinenoptimierung nicht zu kurz gekommen.

Die Referentin hat auch für eine Ratenzahlungsmöglichkeit für Existenzgründer plädiert, und dazu geraten, anstatt einer Selbstbastlerei die Zeit und Energie gewinnbringend in die eigenen Stärken zu investieren und die Medienarbeit einer Fachfrau/Fachmann zu überlassen.

Nach einer, vom Gastgeber, der Kanzlei LFK (www.lfkvs.de) angebotenen Stärkungspause hat Stefanie Lampert, BE IN FLOW, Zentrum für Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit in Konstanz (www.be-in-flow.de), die mit einem Riesenkoffer an Coachingtools aus Konstanz nach Schwenningen angereist ist, die Bühne übernommen. In ihrem unterhaltsamen Vortrag hat Frau Lampert den Teilnehmern unter anderem die Zusammenhänge von Zeit- und Selbstmanagement, Kinesiologie und systemisches Coaching erklärt. Sie hat an einigen Beispielen demonstriert, was man bewusst und unbewusst wahrnimmt und die Teilnehmer überzeugt, dass auch die Körperhaltung die Stimmung beeinflusst und nicht nur umgekehrt.

Frau Lampert ist es gelungen, die Wirkung von Spindelzellen, die permanent mit dem Gehirn kommunizieren auf eine verspielte Art parallel zu erklären und zu demonstrieren.

Nach aufmunternden Übungen durfte jeder Teilnehmer die Wahrnehmungsunterschiede von Helligkeit, Gefühl, Geräusche und Atmung selbst erleben. Frau Lampert hat den Teilnehmern Übungen und Tipps für den gestressten Geschäftsalltag mitgegeben und sie ermuntert die eigene Wertigkeit zu leben.

Im Anschluss haben die Teilnehmer an einer Power-Networking-Runde teilgenommen, die allen viel Spaß bereitet und hoffentlich gute Kontakte generiert hat.

Einige Bilder finden Sie bereits auf Facebook (www.facebook.com/WBCSuedwest).

Marianna Leins
www.csn-consulting.de

© 2017 WBC Südwest - Impressum

/*]]>*/